Wie wollen wir wohnen?

Veranstaltung | Donnerstag: 19.11.2019, 19.30 Uhr | Kammerspiele Ansbach

Die Beantwortung dieser Frage bewegt sich im Spannungsfeld von sozialem Wohnungsbau und steigenden Immobilienpreisen, von Flächenverbrauch und energetischer Optimierung, von nachhaltigem Rohstoffeinsatz und hohen Baukosten.

Auch unser Mobilitätsverhalten und der demografische Wandel sind eng mit der Wohnungsfrage verknüpft. Wo im Alter wohnen? Wo als junge Familie? Dabei haben sich die Ansprüche und damit das Wohnverhalten über die letzten Jahrzehnte deutlich gewandelt: So hat allein die durchschnittliche Wohnfläche in den letzten Jahrzehnten auf 45qm pro Person zugelegt.

Jeder bewohnte Quadratmeter Fläche in Gebäuden führt jedoch zu höherem Energie- und Ressourcenverbrauch. Gleichzeitig wird aber besonders in den Städten dringend (sozialer) Wohnraum benötigt, und in der Peripherie sowie auf dem Land boomen nach wie vor Neubausiedlungen. Demgegenüber stehen Versuche, alternative, nachhaltige Wohnungsformen zu entwickeln.

Unsere Gesprächspartner*innen berichten von unterschiedlichen Ansätzen: Margarete Weidinger („Der Hof – Wohnprojekte Alt und Jung e.V. Nürnberg“), Daniel Stiegler (BGU Geschäftsführer (angefragt), Klara Trenkner (Jugendrat, WG-Bewohnerin) (angefragt) u.a.

Weitere Infos zur Veranstaltung: 
www.kammerspiele.com/stuecke/wie-wollen-wir-wohnen/

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner