Beratung, Information und Vernetzung
für nachhaltige gemeinschaftliche Lebensformen

Beiträge:

Wie wollen wir wohnen?

Veranstaltung | Donnerstag: 19.11.2019, 19.30 Uhr | Kammerspiele Ansbach

Die Beantwortung dieser Frage bewegt sich im Spannungsfeld von sozialem Wohnungsbau und steigenden Immobilienpreisen, von Flächenverbrauch und energetischer Optimierung, von nachhaltigem Rohstoffeinsatz und hohen Baukosten.

Auch unser Mobilitätsverhalten und der demografische Wandel sind eng mit der Wohnungsfrage verknüpft. Wo im Alter wohnen? Wo als junge Familie? Dabei haben sich die Ansprüche und damit das Wohnverhalten über die letzten Jahrzehnte deutlich gewandelt: So hat allein die durchschnittliche Wohnfläche in den letzten Jahrzehnten auf 45qm pro Person zugelegt.

Jeder bewohnte Quadratmeter Fläche in Gebäuden führt jedoch zu höherem Energie- und Ressourcenverbrauch. Gleichzeitig wird aber besonders in den Städten dringend (sozialer) Wohnraum benötigt, und in der Peripherie sowie auf dem Land boomen nach wie vor Neubausiedlungen. Demgegenüber stehen Versuche, alternative, nachhaltige Wohnungsformen zu entwickeln.

Unsere Gesprächspartner*innen berichten von unterschiedlichen Ansätzen: Margarete Weidinger („Der Hof – Wohnprojekte Alt und Jung e.V. Nürnberg“), Daniel Stiegler (BGU Geschäftsführer (angefragt), Klara Trenkner (Jugendrat, WG-Bewohnerin) (angefragt) u.a.

Weitere Infos zur Veranstaltung: 
www.kammerspiele.com/stuecke/wie-wollen-wir-wohnen/

Zusammen statt allein: Wohnprojekte als Trend

Am 11. Oktober erschien in den Nürnberger Nachrichten ein interessanter Artikel über Wohnprojekte in unserer Stadt, den Sie nicht verpassen sollten. Bewohner des Projekts in der Marthastraße und die Vorsitzende vom Hof e. V. Margarete Weidinger wurden dafür interviewt. Zum nachlesen folgen Sie bitte dem Link:
www.nordbayern.de/1.9418527

Wohnung gesucht!?

Flyer „Wohnen in der Stadt – Hürden, Hintergründe, Alternativen“:

Herausforderungen und Chancen von gemeinschaftlichen Wohnformen

Vortragsabend | Donnerstag: 7. November 2019, 19:00 Uhr
Ort: Rudolf-Breitscheid-Straße 37, 90762 Fürth

Die Vorsitzende vom Hof e. V. Margarete Weidinger tritt als Referentin zum Thema „Herausforderungen und Chancen von gemeinschaftlichen Wohnformen“ auf, alle Interessenten sind herzlich eingeladen an diesem spannenden Abend teilzunehmen!

Eine Veranstaltungsreihe von der Katholischen Erwachsenenbildung Fürth gemeinsam mit dem Evangelischen Bildungswerk und den örtlichen Wohlfahrtsverbänden zum Thema Wohnen in Fürth.

Ausstellungseröffnung „Mehr bezahlbarer Wohnraum in Nürnberg – aber wie?“

Am 14.11.2019, 18:30 Uhr, Nachbarschaftshaus Gostenhof

Die Vorsitzende vom Hof e. V. Margarete Weidinger nimmt als Referentin an der Veranstaltung teil, der Abend wird mit einer Podiumsdiskussion zum Thema bezahlbarer Wohnraum in Nürnberg eröffnet.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, an diesem spannenden Abend teilzunehmen!

„Der Hof e.V.“ bespielt den „N-Ort“

Thema: Unsichtbaren Wohnraum entdecken – Neues aus der Suffizienzforschung

Veranstaltung | Mittwoch: 10.07.2019, 18.00 Uhr

Der Autor Daniel Fuhrhop (u.a. „Verbietet das Bauen“, „Die Willkommenstadt“) hält einen Vortrag über unentdeckte Wohnraumpotentiale. Anschließend wird im Rahmen eines Stadtcouncil über die Chancen-Wünsche-Bedenken-Ängste von „neu entdeckten Wohnräumen“ gesprochen werden.

Die Moderation des Stadtcouncils übernehmen Franziska Schmuck und Dorothea Betz.

Das N.ORT Kollektiv macht mit zahlreichen Freiwilligen Kultur und Nachhaltigkeit für Alle erfahrbar: eine kleine Stadt in der Stadt steht vom 29. Juni bis zum 28. Juli auf dem Richard-Wagner-Platz zwischen Schauspielhaus und Arbeitsamt – als Bühne / Marktplatz / Werkstatt für ein vielfältiges, offenes und lebendiges Programm.

Kulturhauptstädtla / Wor(l)dcafé des Projekts Feuerwache 1

Veranstaltung | Samstag, 13. Juli 2019, 12.00-18.00 Uhr
Ort: Richard-Wagner-Platz Nürnberg

Unter dem Motto „Wir wollen Türen öffnen“, laden die Initiator*innen des Wohn- und Kulturprojekts Feuerwache 1 zum Wor(l)dcafé ein. Hier stellen sie ihr Projekt vor und diskutieren mit allen Interessierten über Ideen, Visionen und Wünsche zur Zukunft des Geländes.

Sei dabei beim Kreieren von möglichen Kulturangeboten und beim Diskurs über die Zukunft gemeinschaftlichen Zusammenlebens.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner